Online-Magazin - Ayurveda Rezepte

Viel Spaß beim Stöbern!


आयुर्वेद  Ayurveda   „Wissen vom Leben आयुर्वेद

Auf dieser Seite findet Ihr wunderbare Rezepte vom Erlebnis Ayurveda Koch Mehmet Agir


Himbeere Mousse
 


Zubereitungszeit : 20 Minuten 
100 g Himbeeren 
1 Apfel, gerieben 
100 g Magerquark 
1 EL Birnendicksaft 
50 g Crème Freche 
1 Prise Vanille 
ein paar Tropfen Rosenwasser 
1 TL Zitronensaft 
100 ml Sojacreme 
einige Zitronenmelisse blätter 
Himbeeren, Apfel, Quark mit Birnendicksaft, Creme freche, Vanille, Rosenwasser und Zitronensaft im Mixer pürieren. Sojacreme dazu mischen. Fünf Minuten ins Gefrierfach stellen und nochmals umrühren. Mit Zitronenmelisse blättern garnieren, in Zimmertemperatur servieren. 


Ayurvedische Reiszubereitung
 

Zutaten: 

4 Tassen Basmatireis o.ä. 
8 Tassen Wasser oder Ingwerwasser 
3 TL. Ghee oder Olivenöl circa 
1 TL. Salz 
Zubereitung: 
Ghee im Topf erhitzen, Reis unter Rühren und glasig andünsten. Das Salz und das warme Wasser dazugeben. Es kann auch ein Stück frischer Ingwer dazu gegeben werden. Den Deckel auflegen und köcheln lassen. Nach 10 Minuten Herd ausschalten und noch ca. 10 Minuten nachziehen lassen. 

 
Curryreis
 
Für 4 Personen 

leicht und bekömmlich als Beilage zu Gemüsegerichten 

1 -2 TL Ghee 
je 1 TL Kurkuma und Korianderpulver 
½ TL scharfes Currypulver 
1 Msp. Chilipulver 
½ TL Salz 
nach Geschmack 1 - 2 EL Rosinen 
1 - 2 EL Cashewkerne 
2 Tassen Reis und 4 Tassen Wasser 

Ghee in einem Topf auf niedriger Stufe erwärmen. 
Anschließend Gewürze und Salz hineinrühren und die Gewürze anrösten, damit sie ihr Aroma und ihre Heilwirkungen entfalten können. 
Rosinen, Cashewkerne und Reis hinzugeben und mit den Gewürzen verrühren. 
Den Reis glasig werden lassen. 
Wasser hinzufügen, Topf mit einem Deckel verschließen und das Ganze zum Kochen bringen. 
Wenn das Wasser kocht, die Platte ausschalten und den Reis auf der Restwärme ausquellen lassen. 

Mangoldcremesuppe
 
1 kg Mangold 
4 EL Ghee 
8 EL Mandelstifte oder gehackte Mandeln 
je 1/2 TL Curry und Muskat 
4 EL gemahlene Mandeln 
1 l Gemüsebrühe 
Salz, Pfeffer 
250 bis 300 g Crème fraiche 
1 unbehandelte Zitrone 

Den gründlich gewaschenen und verlesenen Mangold kleinschneiden (die Stiele fein und die Blätter grob). 
Ghee in einem Topf zerlassen und die Mandelstifte darin goldbraun anbraten. Herausnehmen und das Fett im Topf lassen. 
Curry, Muskat und Pfeffer in den Topf geben, kurz umrühren und die gemahlenen Mandeln dazugeben. Unter Rühren leicht bräunen lassen. 
Mit der warmen Brühe ablöschen und zuerst die Mangoldstiele hineingeben. Mit Salz und Peffer würzen und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Dan die Blätter zufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. 
Die Mischung im Topf pürieren. Crème fraiche einrühren und kuz kräftig durchkochen, dann mit etwas abgeriebener Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken. 
Schälchen mit Suppe füllen und mit den gerösteten Mandelstiften bestreut servieren

 

 

Süßkartoffeln in Ananassauce.
 
Zutaten für 8 - 10 P. 

* 8 große Süßkartoffeln 
* 4 Esslöffel Butter 
* 1/2 Tasse Honig 
* Eine Handvoll klein geschnitte Ananasstückchen 
* 2 Teelöffel Stärkemehl 

- Die Süßkartoffeln putzen und weich kochen. Abkühlen lassen, schälen, zerdrücken, beiseite stellen. 
- Butter schmelzen lassen, mit Honig und Ananasstückchen vermischen. 
- Stärkemehl in 2 Esslöffel Wasser auflösen und unter die Ananasmischung rühren. Unter die zerdrückten Kartoffeln mischen, bei 120C ca. 20 Minuten backen.

Rote Linsen mit Spinat
 



300 g rote Linsen 
300 g Spinat, gewaschen, gehackt 
4 EL Sonnenblumenöl oder Ghee 
2 TL Koriander 
3 getrocknete Chilis 
8 EL frische Kokosraspel 
2 TL Tamarindenkonzentrat in 8 EL Wasser verrührt 
1 TL Kurkuma, gemahlen 
2 mittelgroße Zwiebeln, in Scheiben geschnitten 
Salz 

Die Linsen mit der doppelten Menge heißem Wasser in einem Topf aufkochen. Hitze reduzieren und etwa 35 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen cremig sind. 
Inzwischen den Spinat kurz in wenig Wasser garen und zu den Linsen geben. 
In einem Topf einen EL Öl oder Ghee erhitzen und den Koriander darin anschwitzen. Chilis und Kokosraspel hinzufügen. Bei reduzierter Hitze einige Minuten unter Rühren rösten. Vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen. Im Mixer mit dem Tamarindenkonzentrat und etwas Wasser zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit Kurkuma und Salz zu den Linsen geben. 
Das restliche Fett in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin goldbraun braten und unter die Linsen rühren. 
Mit Reis servieren. 

Eine interessante Variante ergibt sich, wenn man eine rote Zwiebel verwendet und etwas Knoblauch zugibt.